Resilienz stärken

3 Tage
Durchführung auf Anfrage

Achtsam durch bewegte Zeiten steuern

In diesem Seminar werden gezielt das Wissen vermittelt und die Fähigkeiten trainiert, die für Führungskräfte und HR-ManagerInnen zur Stärkung der Resilienz bei sich selber und bei den Menschen in ihrem Umfeld wichtig sind.

Führungskräfte und HR-ManagerInnen sind heutzutage in zunehmendem Masse grossem Druck ausgesetzt. Nicht nur müssen Budgetziele erreicht oder übertroffen werden, auch die Produktivität soll erhöht werden, Veränderungsprozesse müssen geplant, initiiert und erfolgreich umgesetzt werden. Dabei sollen die Mitarbeitenden möglichst selbstverantwortlich und eigenmotiviert die bereits hohen Leistungen der Vorjahre noch übertreffen.

 

Kein Wunder fordert dieser „hohe Takt“ seinen Tribut: Krankheitstage nehmen zu, ebenso der Absentismus resp. Präsentismus und Mitarbeitende und Führungskräfte kommen aus ihrer „Dauermüdigkeit“ nicht mehr heraus. Und mit den direkten Folgen von Überlastung und Burnout umgehen zu müssen, gehört leider immer mehr zum Alltag von Führungskräften und HR-ManagerInnen.

Untersuchungen zeigen, dass die Stärkung der Resilienz ein wirksamer Präventionsfaktor in Bezug auf Stress und Druck ist. Resilienten Menschen gelingt es, sich auf schwierige Umstände rasch einzustellen und sie konstruktiv zu bewältigen. Die Basis bilden insgesamt 7 Faktoren, dessen Fähigkeiten gezielt gestärkt und trainiert werden können. Und Führungskräfte und / oder HR-ManagerInnen können mit ihrem Wissen zu Resilienz einen wichtigen Multiplikatoren-Effekt erzielen.

Mit all diesem Wissen gelingt es, achtsamer durch bewegte Zeiten zu steuern.

Ihre Situation

  • Sie wissen, dass Druck und Stress kaum mehr aus dem Arbeitsalltag wegzudenken sind und möchten einen positiveren Umgang damit finden.
  • Sie kennen sich selber zwar schon recht gut. Nichtsdestotrotz möchten Sie sich bewusst mit den Stressfaktoren auseinandersetzen, die Sie persönlich am meisten „triggern“ und nachhaltige „Verbesserungen“ initiieren.
  • Sie möchten Signale der Überlastung bei sich selber und bei Mitarbeitenden frühzeitig erkennen und proaktiv Einfluss nehmen.
  • Auf ein persönliches Coaching während des Seminars freuen Sie sich, weil so maximal auf Ihre individuelle Situation eingegangen werden kann.
  • Sie möchten Ihr Umfeld bezüglich Resilienz sensibilisieren und soweit möglich positiv unterstützen.
  • Sie möchten sowohl von Profis lernen als auch vom Austausch mit anderen profitieren.

Programm

  • Was (genau) ist Stress? Was ist Resilienz? Resilienzfaktoren
  • Analyse des bisherigen Umgangs mit Druck und Stress
  • Antreiber und Glaubenssätze, denen ich viel zu verdanken habe, die jedoch
    (in ihrer Übertreibung) hinderlich sind
  • Wie erkenne ich unterschiedliche Erschöpfungszustände (bei mir und anderen) und wie gehe ich damit um?
  • Intervision von praktischen Fragenstellungen aus dem Alltag in Kleingruppen
  • Persönliche Resilienz stärken (inkl. Übungen und Reflektionen)
  • Anregungen aus der positiven Psychologie
  • Stärkung der Resilienz in meinem Team / Umfeld (praktische Übungen)
  •  Persönliches Coaching (zu einer individuellen Fragestellung)
  • Sicherer werder vs. sicherer werden im Umgang mit Unsicherheit
  • Stabile Zonen
  • Persönliche Reflektion und mein „Das tut mir gut – Plan“
  • Angabe zu weiterführender Literatur

Ihre Begleitung während der 3 Tage

Bärbel-KürzlBärbel Kürzl

Arbeitspsychologin FH mit einem Master in Organisationsentwicklung und Weiterbildungen in Mediation und Coaching. Ihre Schwerpunkte liegen in der Moderation von Konflikten, in der Führungskräfte-Entwicklung sowie in der Begleitung von Organisations- und Teamentwicklungsprozessen. Sie ist Initiantin der HR Winter School „Souverän agieren in Konfliktsituationen“ und Mitautorin des Buchs „Mut zur Konfliktlösung“.

Michael ZimmermannMichael Zimmermann

Betriebsökonom FH mit diversen Weiterbildungen, zuletzt in Existenzanalytischem Coaching. Partner bei askplus AG und seit über 25 Jahren in den Bereichen HRM, Change Management, Führungskräfte-Entwicklung, Post-Merger Support sowie Team- und Einzel- Coaching tätig. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen, Dozent an der FHNW in Olten sowie Mitbegründer der Coaching Summer School.