Zukunftsgerichtete Führung

16./17. Juni 2021
Raum Zürich

Der Druck auf Unternehmen erhöht sich kontinuierlich. Einerseits steigen die Anforderungen vom Markt und auch die Komplexität sowie die Veränderungsgeschwindigkeit nehmen stetig zu. Andererseits führt die Digitalisierung nicht nur zur fundamentalen Hinterfragung von Geschäftsmodellen und -Prozessen im Unternehmen, sondern auch zur Frage, wie das Management darauf reagieren soll.

Anzutreffen ist neben der Verunsicherung auch eine gewisse «Orientierungslosigkeit», wie der Übergang von der «alten Welt»  zur «neuen Welt» gemeistert werden soll. Und hier stellt sich die Frage, welches (Führungs-) Verhalten diesen Wandel begünstigt und wie diese Transformation konkret angegangen werden kann. In einer zukunftsorientierten und ganzheitlich ausgerichteten Führung ist es essentiell, sich gekonnt zwischen Polaritäten bewegen zu können.

Genau hier setzt dieses Seminar an: Führungskräfte und HR sind gefordert, diesen anstehenden Transformationsprozess aktiv zu begleiten, bestehende Überzeugungen und Vorgehensweisen konstruktiv zu hinterfragen und die Menschen in ihren Organisationen in Bewegung zu bringen.

Ihre Situation

  • Sie interessieren sich für die Implikationen der Digitalisierung auf die heutige und zukünftige Arbeitswelt («Work 4.0»).
  • Sie sind überzeugt, dass eine zukunftsgerichtete Führung ohne ein Mehr an Vertrauen und Offenheit («angstfreier Raum») nicht möglich sein wird.
  • Sie möchten sich mit den Polaritäten zukunftsgerichteter Führung auseinandersetzen und eine Einschätzung vornehmen.
  • Sie verstehen, wie Sie Ihre Organisation ohne Überforderung in kleinen Schritten wirksam begleiten können.
  • Sie möchten sich fit machen, um einen konstruktiven Beitrag im Rahmen der Transformation leisten zu können.
  • Sie möchten Ihre Erfahrungen mit Veränderungsprozessen reflektieren, sich gezielt Wissen aneignen und sich mit anderen Organisationen vernetzen.

Programm

  • Aktuelle Veränderungen und die Frage, wie der Übergang von der «alten Welt» zur «neuen Welt» gut gemeistert werden kann
  • Die Polaritäten zukunftsgerichteter Führung – Einschätzung des aktuellen und des benötigten Reifegrades
  • Reflexion von Grundüberzeugungen und Glaubenssätzen
  • Wirksam vorgehen, Überforderung minimieren
  • Ambidextrie: parallel zum Tagesgeschäft eine selbststeuernde Organisation aufbauen
  • Toolbox zur gezielten Stärkung und Entwicklung einzelner Polaritäten
  • Kollegiale Beratung resp. Supervision zu anspruchsvollen Situationen

Ihre Begleitung während der 2 Tage

Michael ZimmermannMichael Zimmermann

Betriebsökonom FH mit diversen Weiterbildungen, zuletzt in Existenzanalytischem Coaching. Partner bei askplus AG und seit über 25 Jahren in den Bereichen HRM, Change Management, Führungskräfte-Entwicklung, Post-Merger Support sowie Team- und Einzel- Coaching tätig. Er ist Dozent an der FHNW in Olten sowie Mitbegründer der Coaching Summer School und war zudem 20 Jahre Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen.

Bärbel-KürzlBärbel Kürzl

Arbeitspsychologin FH, MSc in Organisationsentwicklung, Mediatorin SDM mit  Weiterbildungen in Coaching und Soziokratie 3.0. Ihre Schwerpunkte liegen in der Moderation von Konflikten, in der Begleitung von Organisations- und Teamentwicklungsprozessen sowie in der Führungskräfte-Entwicklung. Sie ist Initiantin des Seminars «Konfliktlösung in agilen Teams» und Mitautorin des Buchs «Mut zur Konfliktlösung».

 

Anmeldung

    Investition

    CHF 1’490.— inkl. Teilnehmerunterlagen, exkl. Mittagessen/Getränke. Um einen intensiven Lernprozess zu ermöglichen wird viel in Kleingruppen gearbeitet. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen beschränkt. Bei geringer Teilnehmendenzahl wird nur 1 TrainerIn das Seminar leiten.

    Nach Einsenden Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Auf eine Rückerstattung bei Abmeldung oder Nichtteilnahme wird ausdrücklich verzichtet, hingegen ist die Übertragung auf eine(n) Ersatzteilnehmer(in) möglich. Die Rechnung werden Sie vor den Sommerferien erhalten (zahlbar innert 30 Tagen).